Euridike

Virtueller Park-Rundgang

Nicht nur das Große Parterre vor der Südfassade des Schlosses, sondern auch einzelne Boskette sollten mit Statuen geschmückt werden, für deren Herstellung wiederum Christian Wilhelm Beyer und Johann Baptist Hagenauer beauftragt wurden.

Euridike

Euridike war die Gemahlin Orpheus‘, des berühmtestes Sängers Griechenlands, der als Sohn des Apollo und der Muse Kalliope galt. An ihrem Hochzeitstag wurde Eurydike von dem verliebten Aristheus verfolgt, sie trat auf der Flucht vor ihm auf eine giftige Schlange und starb.

Euridike ist in dem Moment dargestellt, als sie versucht, sich der Schlange um ihr Bein zu entledigen, ängstlich nach dem Verfolger um sich schauend. Orpheus sollte es in der Folge nicht gelingen, sie aus der Unterwelt zu befreien.

Download Gesamtplan

Eurydike. Skulptur nach Entwurf von Wilhelm Beyer, 1779. Sterzinger Marmor
Römische Matrone
Hesperia und Arethusa