Denkmal für Philipp Franz Siebold

Virtueller Park-Rundgang

Der Sockel zeigt ein Porträt Siebolds.

Denkmal für Philipp Franz Siebold

An der Ostseite des Palmenhauses wurde im Jahr 1926 ein Gedenkstein für den Arzt und Botaniker Philipp Franz von Siebold (1796 – 1866) aufgestellt. Durch seine beiden mehrjährigen Aufenthalte in Japan und den daraus resultierenden Forschungen konnten die europäischen Kenntnisse über Japan in botanischer und ethnologischer Hinsicht beträchtlich erweitert werden. Der Stein des Denkmals, der mit einer Zeichnung einer Bambuspflanze versehen ist, kam als Geschenk des japanischen Kaisers Mutsuhito anlässlich der Wiener Weltausstellung 1873 nach Wien. Der Sockel zeigt ein Porträt Siebolds.

 

Herkules
Denkmal Kaiser Franz I. Stephan