Cincinnatus

Virtueller Park-Rundgang

Nicht nur das Große Parterre vor der Südfassade des Schlosses, sondern auch einzelne Boskette sollten mit Statuen geschmückt werden, für deren Herstellung wiederum Christian Wilhelm Beyer und Johann Baptist Hagenauer beauftragt wurden.

Cincinnatus

Lucius Quinctius Cincinnatus galt als Musterbild des einfachen, ganz dem Staat verpflichteten Edelmannes. Nachdem er durch eine Bürgschaft für seinen Sohn verarmt war, hatte er sich auf sein Landgut zurückgezogen. Als sich der römische Staat durch Krieg und Naturkatastrophen in großer Not befand, sollte der Senat einen Diktator ernennen und die Wahl fiel auf Cincinnatus. Als die Boten des Senats bei ihm eintrafen, pflügte er gerade sein Feld und Cincinnatus ist in dem Moment dargestellt, als er sich, auf seinem Pflug gestützt, die Sandalen schnürt, um seiner Ernennung zum Diktator Roms zu folgen.

In der östlichsten Allee befinden sich die von Hagenauer geschaffenen Statuen, seitlich des Obelisken-Rondeaus eine nicht näher bezeichnete Römische Matrone und die Figurengruppe der Hesperidenschwestern Hesperia und Arethusa.

Download Gesamtplan

Cincinnatus. Skulptur von Wilhelm Beyer, 1779. Sterzinger Marmor
Alexander und Olympias
Römische Matrone