1. Österreichischer Welterbetag

Erleben Sie die Vielfalt und Facetten der Welterbestätten Österreichs!

​Seit 1982 steht jährlich am 18. Aprildas UNESCO-Welterbe besonders im Fokus. Am 18. April 2021 begehen die zehn Österreichischen Welterbestätten erstmals den „Österreichischen Welterbetag“.

Als gemeinsamer Aktionstag soll er dazu beitragen, auf das UNESCO-Welterbe in Österreich aufmerksam zu machen und Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es steter Bemühungen bedarf, diese einzigartigen Kultur- und Naturschätze vor Verfall oder Zerstörung zu bewahren.

Die zehn Österreichischen Welterbestätten möchten im Rahmen dieses Tages das Welterbe in Österreich erlebbar und erfahrbar machen. Spezielle Veranstaltungen und Aktionen – vor Ort und online – ermöglichen ungewohnte Blicke auf Altbekanntes, eröffnen neue Perspektiven oder vermitteln einen Eindruck von der Arbeit und den Bemühungen zum Schutz und Erhalt dieser einzigartigen Orte. 

Vom historischen Zentrum der Stadt Salzburg über Schloss und Gärten von Schönbrunn bis zur Semmeringbahn und den prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen reicht die rot-weiß-rote UNESCO-Liste. Unter www.welterbetag.at ​werden die einzelnen Stätten vorgestellt ​und „ungewohnte Blicke auf Altbekanntes“ ebenso möglich sein wie „neue Perspektiven“.

Programm Die geplante Öffnung der Kleinen Gloriette muss aufgrund der derzeitigen Situation leider abgesagt werden. 

Schönbrunn Digital Wir laden Sie dazu ein, diesen Tag virtuell mit uns zu verbringen! Holen Sie sich Schloss Schönbrunn in Ihr Wohnzimmer und entdecken Sie das imperiale Erbe Österreichs von zuhause aus. 

 

Schloss Schönbrunn Mobile App

Schönbrunn

Mobile App