Zum Inhalt


Bildrechte & Fotoreproduktionen


Die von der Schloß Schönbrunn Kultur- und  Betriebsges.m.b.H. verwalteten Schlösser und deren historische Ausstattung werden regelmäßig und bei Bedarf (z.B. nach abgeschlossener Restaurierung) professionell fotografiert. Somit liegt ein großer Fotobestand von Garten-, Raum- und Objektaufnehmen aus dem übertragenen und eigenen Sammlungsbestand in Form von digitalen Daten, Ektachromen und Negativen vor. 

Vor einer beabsichtigten Reproduktion ist eine Genehmigung einzuholen. Die Reproduktionsgebühr wird nach Zweck, Auflage, Format, Sprache und Verbreitungsgebiet ermittelt.

Reproduktionsanfragen für kommerzielle und für wissenschaftliche Publikationen sind an die Stabstelle Forschung und Dokumentation zu richten. Anfragen werden 1x pro Woche bearbeitet und die Bearbeitung kann bis zu 3 Wochen in Anspruch nehmen. Präzise Angaben. Daher gilt: Je gezielter die Anfragen, umso kürzer die Bearbeitungszeit!


Folgende Angaben sind notwendig:

  • Titel des Druckwerks bzw. Aufsatz
  • HerausgeberIn bzw. AutorIn
  • Auflage
  • Größe des Drucks jedes einzelnen Fotos (ganzseitig, halbseitig etc. bzw. ob Titelseite)
  • Geplanter Erscheinungstermin
  • Sprache
  • Verlag

Kontakt 


Postfach Wissenschaft - pfwiss@schoenbrunn.at

Download Bildrechte- und Bildbearbeitungsgebühren 

Fotoversand für Marketingzwecke erfolgt durch die Marketingabteilung.
foto@schoenbrunn.at

Sammlungsbestand Fotoarchiv

Das Fotoarchiv der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. umfasst Fotoaufnahmen der Gesamtanlage Schönbrunn, seines Gartens und der Gartenobjekte sowie des Schlosses mit seinen Innenräumen. Weiters umfasst das Fotoarchiv die Raumaufnahmen der Kaiserappartements der Wiener Hofburg und der Silberkammer. Es dokumentiert die laufende Veränderung seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis heute. Die Raumaufnahmen der Prunkräume werden nach Restaurierung und Ausstattungsrekonstruktionen laufend aktualisiert.

Im Fotoarchiv ist der gesamte Bestand der inventarisierten Ausstattungsobjekte des Schlosses Schönbrunn und der Kaiserappartements sowie die Objekte der eigenen Sammlung "Kaiserlicher Residenzen" beinhaltet.

Die Sammlung "Kaiserlicher Residenzen" umfasst Porträtgraphik des Herrscherhauses Habsburg, Graphiken der kaiserlichen Schlösser, Alltagsgegenstände des Kaiserhauses, die sogenannte "Klauda-Sammlung", die zur weltweit größten Sammlung von Objekten rund um Kaiserin Elisabeth zählt, und die so genannte "Janazcek-Sammlung", eine Sammlung von historischen Spielzeugen von 1880 bis ca. 1950.

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. verfügt über die Abbildungsrechte der zur historischen Ausstattung gehörigen und von der Republik Österreich übertragenen Objekte des Schlosses Schönbrunn, der Kaiserappartements der Wiener Hofburg sowie über die im Eigentum der Gesellschaft befindlichen Objekte im Sisi Museum.

Von den Raumaufnahmen und Objekten aus dem übertragenen und eigenen Sammlungsbestand sind digitale Daten, Ektachrome und Negative archiviert.

Zur Hauptnavigation

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.